Balbo CS

Balbo CS

Auf den Punkt gebracht. Die organisch anmutenden Punktelemente wurden von Bodo Sperlein entworfen und haben ihren Ursprung in einem Handdruck des Designers. Dessen Naturbezug und Handwerklichkeit verströmt auch die textile Umsetzung des Motivs. Die Tupfen des halbtransparenten Dekorationsstoffs wirken wie schraffiert und sind in ihren Umrissen so individuell wie ihr natürliches Vorbild. In fünf sanften Non-Colors trägt die Qualität aus Trevira CS fein dosierte Lebendigkeit in den Objektbereich.


Verwendung

Flächenvorhang, Kissen, Raffrollo, Vorhang

ZUSAMMENSETZUNG

100% Trevira CS

GRÖßE

Breite ca. 300 cm

Pflege

Care b

Einlauf ca. 1%

Artikel-Hinweise

InflamableFlammhemmend

Inspirierende Produkte

  • Batumi Uni CS

    0 out of 5
    0,00

    Transparentes, Uni-Trevira-CS-Vlies als Ergänzung zu Batumi CS in den jeweils passenden Fondfarben. Auch solo einsetzbar.

  • Buskage

    0 out of 5
    0,00

    Buskage, eine Neuauflage aus den 1970er Jahren, setzt das ikonische puristische Druckdessin von nya nordiska in Szene. Die weich fließende Baumwolle unterstreicht elegant die feinsinnige Linienführung undlässt kaum erahnen, wie pflegeleicht der Stoff in seiner Zusammensetzung mit Polyester ist. Reduzierte Gräser, aufgereiht wie an einer Perlenkette, verleihen dem besonderen Ausbrennerstoff seinen aus dem Schwedischen abgeleiteten Namen. Die Positiv-Negativ-Varianten in neutralem Offwhite, erstmals großflächig in 300 cm Breite erhältlich, garantieren die vielseitige Einsetzbarkeit.

  • Belano FR

    0 out of 5
    0,00

    Ein Inbetween mit gekrepptem, wollähnlichem Warenbild und angenehmer Haptik durch die relativ starke Wollkomponente. Belano gibt es in einer Auswahl von Weiß und Naturtönen sowie der Trendfarbe Aubergine. Mit einem Anteil von 60% schwerentflammbarem Polyestergarn entspricht dieser Dekorationsstoff den Anforderungen im Objektbereich.

  • Alicia

    0 out of 5
    0,00

    Alicia ist ein außergewöhnlicher Dekorationsstoff. Ein superleichtes wie von Zauberhand fixiertes Fadenwerk. Als Grundraster sind parallele und sich überschneidende Kreisformen zu erkennen, die quadratisch geordnet wirken. Im Licht entwickelt das lockere Geflecht ein faszinierendes Schattenspiel. Für die Herstellung dieses Stoffes wurde das traditionelle Verfahren der “Ätzspitze” eingesetzt, um ein modernes, zeitgemäßes Design entstehen zu lassen. Dabei wird eine wasserlösliche Gaze maschinell bestickt und später ausgewaschen. Die zurückbleibende Stickerei, ein Geflecht aus handschmeichelnden Garnen, eignet sich für innovative Dekorationen und Paravent-Bespannungen.