Bild vergrößern

Moderner Stoff im historischen Kontext

Die Kunst der Verwandlung gelang dem Architekturbüro Mosca Partners und dem Architekturmagazin DAMn unter der kreativen Leitung von Studio Elisa Ossino: Mit den textilen Protagonisten Ray CS und Zeta 2.0 von Nya Nordiska zog eine moderne Interpretation des textilen Raums in einen der aufwändigsten Barockpaläste Mailands. Über 50.000 Gäste besuchten die Ausstellung „A Matter of Perception: LINKING MINDS“ im Rahmen der Milan Design Week und fanden das Bistrot Litta Ventiquattro sowie die Lounge im Palazzo Litta vollkommen neu inszeniert. Dominiert durch das satte Petrol von Zeta 2.0 und die disziplinierte Gitterstruktur von Ray CS entstanden hier zwei zeitgemäße Orte im historischen Ambiente. Eine überraschende Inszenierung, die auf wunderbare Weise die Möglichkeiten der innenarchitektonischen Veränderung durch den gekonnten Einsatz von Textilien aus dem Hause Nya Nordiska illustrierte.

zurück ...

Bild vergrößern
Bild vergrößern
Bild vergrößern
Bild vergrößern